3325
post-template-default,single,single-post,postid-3325,single-format-standard,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-9.0,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-fade,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Flags | Matt Mullican

Der Künstler Matt Mullican hat die prächtigen Kaufmannshäuser in Münsters „guter Stube“, dem Prinzipalmarkt, beflaggen lassen. Mit diesen „Flags from a stone“ bezieht er sich auf eine ältere Installation, einem Zeichensystem auf Granitplatten, welches zu den Skulptur-Projekten-Münster 1987 erstellt wurde und jüngst (wegen Umbaumaßnahmen) umziehen musste. Auf den Flaggen in Rot, Gelb, Blau, Grün und Schwarz sind verschiedene Symbole aus den Bereichen Natur, Wissen, Kultur und Handel zu erkennen. Während die Bedeutung einiger Zeichen ziemlich eindeutig und klar ist, z.B. das Telefon, kann (und soll) man über andere Symbole und ihre Bedeutung in den Austausch kommen. So kann ein „Tropfen“ für das Element Wasser stehen, aber auch für Öl und die dadurch entstehende Verschmutzung der Meere.

Gesprochen und diskutiert wird indes über etwas anderes: Bei vielen Münsteranern lösen die Flaggen, insbesondere die roten, Assoziationen und Erinnerungen an die NS Zeit aus. Einige finden diese Kunstinstallation gar geschmacklos. Mir zeigen diese Diskussionen einmal mehr, welch starke Kraft Farben und auch Fahnen haben können.

20.01.2022

Flags | Matt Mullican

Flags | Matt Mullican

Flags | Matt Mullican

Teilen
Share