2972
post-template-default,single,single-post,postid-2972,single-format-standard,stockholm-core-2.3,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-8.9,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-fade,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Weltgeist – René Schoemakers

Beim Anblick des Flyers zu dieser Sonderausstellung im MKK dachte ich zunächst an eine Fotoausstellung, so beeindruckend naturalistisch ist das Titelbild. Dass es hier um Malerei geht, erschloss sich mir erst auf den zweiten Blick und mit Lesen des Textes. Damit war meine Neugierde geweckt. Kann es sein, dass jemand so exakt, so akkurat und so haarscharf malt, dass man denkt, es sei ein Foto?

Vor Ort beeindruckt mich jedes einzelne Werk, seine Präsentation und auch die gesamte Zusammenstellung der Arbeiten. Beim Betrachten der Gemälde bin ich zunächst fasziniert von ihrem „fotografischen“ Charakter. Immer wieder trete ich näher heran, um zu überprüfen, ob es auch tatsächlich gemalt ist. Beim genaueren Hinsehen und der vertieften Auseinandersetzung mit den Werken Schoemakers wird mir aber auch deutlich, dass Schoemakers sich intensiv mit den verschiedensten Ideologien beschäftigt hat und diese in seinen Arbeiten Ausdruck finden, auch wenn die Anspielungen auf Terrorismus, Rechtsextremismus und Fundamentalismus oftmals diffus und unausgegoren bleiben.

Mein Urteil: SEHR sehenswert!

Die Ausstellung läuft noch bis zum 20.01.2022 im MKK – Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund

15.10.2021

Weltgeist - René Schoemakers

Weltgeist - René Schoemakers

Weltgeist - René Schoemakers

Teilen
Share