Schlafende Brüder 1
415
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-415,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.9,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-fade,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive

Schlafende Brüder 1

Der Titel dieser Arbeiten nimmt Bezug auf Figuren der griechischen Mythologie: Hypnos, der Gott des Schlafes, sein Bruder Thanatos, Gott des Todes. Im Roman Schlafes Bruder von Robert Schneider ist die Hauptfigur Elias mit einem extrem sensiblen Gehör ausgestattet. In seiner Verfilmung vertont Joseph Vilsmaier diese Begabung äußerst grandios. So legt Elias sich einmal auf einen großen Steinfelsen und kann tief in dessen Inneres hineinhören… Meine Arbeiten deuten Steine / Felsen an. Die dunklen Schatten stehen für die dunklen Seiten und inneren Zwänge, unter denen die Dorfbewohner des Romans stehen. Die eingeritzten Striche und Elemente haben etwas Mystisches, Undurchschaubares. Auch Elias wird von den Dorfbewohnern als „andersartig, undurchschaubar“ erlebt und bleibt zeitlebens ein Sonderling.

Jahr

2016

Maße

25 cm x 25 cm; gerahmt: 50cm x 50 cm

Technik // Material

Spachtelmasse, Sumpfkalk, Pigmente auf Seidelbastpapier